Pforzheimer Zeitung – Anzeigenabteilung präsentiert sich in neuem Stil

Diese glänzende Markenpräsenz wünscht sich so manches Unternehmen: Laut der Marktforschung eines renommierten Instituts kennen 100 Prozent der Menschen aus Pforzheim und dem Enzkreis die Pforzheimer Zeitung und damit Zeitungen, Internet und Videos des Pforzheimer Medienhauses. Mit 160 Festangestellten bei der PZ und nahezu 800 Austrägern in der Vertriebs GmbH ist die Pforzheimer Zeitung das Medienunternehmen Nummer 1 der Region.

Der Geschäftsführende Gesellschafter Albert Esslinger-Kiefer ist der Überzeugung, dass "Zeitungshäuser die Speerspitze der Veränderung und Innovation sein müssen". Diese Haltung wird durch die PZ-Produkte aus der Print-Welt und dem digitalen Zeitalter verkörpert. Längst arbeiten und denken die Beschäftigten der PZ crossmedial. Kein Wunder, dass sich die einstige Anzeigenabteilung ihren Kunden nun in neuem Stil präsentiert. "Wir möchten Lesern und Anzeigenkunden freundlich und offen begegnen", erklärt Thomas Satinsky, geschäftsführender Verleger der PZ. Zudem sollten die Medienhaus-Mitarbeiter in einer angenehmen Bürolandschaft arbeiten, in der innerbetriebliche Kommunikation gelebt werden kann. Im Mittelpunkt der PZ-Arbeit steht der Mensch. "Und wir machen Geschäfte am liebsten mit Firmen aus unserer Region", sagt Albert Esslinger-Kiefer.

Das Vertrauen in stiegele büro + objekt gründet auf dieser regionalen Partnerschaft und dem beiderseitig hohen Qualitätsanspruch. Man arbeitet seit vielen Jahren zusammen. "Uns haben die Möblierung und das flexible Bürokonzept gut gefallen", sagt Thomas Satinsky. Die klassische Anzeigenabteilung ist in nun noch mehr zu einem leistungsfähigen Service-Center geworden, in dem man dem Kunden in bestmöglicher Weise begegnen kann. Das hat man auch stiegele zu verdanken, die zusammen mit AJA-Architekten für eine perfekte Planung und Abwicklung gesorgt haben.

Neue Produkte von Brunner: Überzeugend in Design und Funktion

Mit einem Feuerwerk an Neuigkeiten präsentierte sich die Firma Brunner aus Rheinau auf der Orgatec in Köln.
Einige neue Produkte wollen wir Ihnen heute vorstellen.

Due - Die Neuinterpretation des klassischen Bistrostuhls

Die Serie überzeugt mit modernen, zeitgemäßen Proportionen, raffinierten Details und neuen überraschenden Materialkombinationen.

Das Gestell des Vierfußstuhls ist aus Buche- Massivholz, Sitz und Rücken sind aus pflegeleichtem Kunststoff.

Durch verschiedene Beiztöne für das Holzgestell und die vielen möglichen Sitz- und Rückenfarben passt due in die unterschiedlichsten Gestaltungskonzepte.

A-Chair - Der modulare Allrounder, der wie aus einem Guss wirkt.

Elegant und einzigartig – das sind die wesentlichen Designmerkmale des A-chair. Dank seines modularen Aufbaus können Schalen und Gestelle dieses Allrounders vielfältig kombiniert werden – zu spannenden Kontrasten oder einer harmonischen Einheit.

fina conference ist der Konferenztisch der Extraklasse.

Jede Konferenz ist anders. Mit der zeitlos schönen Serie fina conference lassen sich die verschiedensten Tischkonfigurationen erstellen. Gestelle und Tischplatten können je nach Gestaltungskonzept und Platzbedarf kombiniert werden und bilden dabei immer eine optische Einheit.

Pur und auf ein Minimum reduziert: Der skulpturale Hocker sorgt für flexibles und den Rücken stärkendes Sitzen.

Steelcase dash LED-Leuchte – Ästhetik. Funktion. Langlebigkeit

Die neue LED Tischlampe dash wurde in Zusammenarbeit mit Foster + Partners gestaltet und steht nicht nur für klare Linien, flüssige Bewegungen und eine zeitlose Ästhetik sondern auch für Energieeffizienz. Auch gestalterisch lässt sich dash einsetzen: Sie ist in neun verschiedenen Farben erhältlich.

Funktionell sorgt sie durch eine gleichmäßige Lichtstreuung für ein ausbalanciertes Lichtverhältnis und reduziert harte, ermüdende Licht-Schatten und Kontraste.

Mehr Informationen sehen Sie in diesem Video: http://vimeo.com/40438304.

Wir freuen uns über die Aufträge zur Einrichtung folgender Objekte